Fenna Graf

Foto Fenna Graf“Zum Gärtnern fand ich durch den Umzug mit meiner Familie von Süddeutschland nach Ascheberg. Bis dahin hatte ich viele andere Dinge im Kopf, nur nicht den Garten. Ich habe drei Kinder großgezogen, war voll in der Waldorfschulbewegung engagiert, lebte in einer großen Wohngemeinschaft und habe einen 150-prozentigen Mediziner als Mann. Somit konnte ich mich erst mit dem Garten beschäftigen, als wir von Süden nach Norden umgezogen sind. Die Kinder ließen mir mehr Zeit und es faszinierte mich einfach, mit unserem Grundstück zu arbeiten.

So habe ich mir Stück für Stück diese inzwischen fast 1o.ooo qm Garten erobert und habe versucht, mit Laienwissen und viel Arbeitseinsatz einen Garten zu gestalten, der für sich als eine Einheit wirkt, obwohl viele verschiedene Arten von Beeten angelegt wurden.

Mein Garten ist für mich Inspiration und Quelle der Freude und Erfüllung zugleich. Jedes Frühjahr freue ich mich aufs Neue und bin immer wieder erstaunt, welch eine Fülle an Blüten und Farben sich wieder entwickeln.

Jetzt, nach 16 Jahren Gartenarbeit, ist der Garten fertig angelegt und ich fange schon wieder an, die ersten Beete neu zu gestalten. Besucher gehen durch den Garten, Gruppen melden sich an und ich, ich staune, denn es macht mir selbst doch am meisten Freude, ob im Abendlicht oder morgens in aller Frühe durch den Garten zu gehen und zu verweilen.”

Hier geht es zu meiner privaten Gartenseite www.grafgarten.de. 
Und hier zu meiner Gartenbeschreibung im Portal der Aktion “Offener Garten”.